Streitschlichtung (Mediation) durch Schülerinnen und Schüler

Auch wenn niemand Streit sucht, Streit ist allgegenwärtig. Konflikte entstehen überall dort, wo Menschen miteinander zu tun haben, auch in der Schule. So sind mittlerweile neben Unterrichtsstörungen körperliche Auseinandersetzungen, Drohungen, Mobbing und gewalttätiges Verhalten an vielen Schulen alltäglich geworden

Mit unserem Projekt wollen wir erreichen, dass bei den Kindern und Jugendlichen die Einstellung im Umgang mit Konflikten eine andere Richtung erhält. Die Fähigkeit zur friedlichen Konfliktlösung ist bei vielen Schülerinnen und Schülern unzureichend entwickelt, da im Elternhaus häufig die Kenntnisse und durch berufliche Doppelbelastungen die Zeit fehlen, mit Kindern kreativ und geduldig nach fairen Lösungen zu suchen. Kinder und Jugendliche, die lernen,  wie sie Konflikte friedlich lösen können, erhöhen ihre soziale Kompetenz.

Seit 2002/03 werden jedes Schuljahr etwa 15 interessierte Mädchen und Jungen zu Streitschlichtern ausgebildet.

 

Projektidee und langfristige Ziele

Auf Anregung der SV wurde das Projekt Streitschlichtung im Schuljahr 2002/03 an unserer Schule eingerichtet. Folgende langfristige Ziele werden mit diesem Projekt verbunden:

  1. Die Schülerinnen und Schüler schlichten Streitigkeiten unter ihresgleichen.
  2. Die SchlichterInnen lernen etwas über die Zusammenhänge von Mobbing,werden sensibilisiert für Mobbingfälle und lernen, angemessen damit umzugehen.
  3. Die Schülerinnen und Schüler handeln in eigener Verantwortung.
  4. Sie entwickeln einen stärkeren Sinn für Zusammenarbeit und für die Schulgemeinschaft.
  5. Kommunikation, kritisches Denken und Fertigkeiten fürs Leben werden entwickelt.
  6. Sowohl die Schüler-Schüler-Beziehungen als auch die Schüler-Lehrer-Beziehungen werden verbessert.
  7. Selbstachtung und Achtung vor anderen werden aufgebaut.
  8. Das Schulklima wird verbessert.

SchülerInnen nutzen die Präsenz der SchlichterInnen in der Mittagspause für Gespräche und Schlichtungen.

Jeder Klasse werden 3 – 4 SchlichterInnen zugeordnet, die für Konfliktfälle zuständig sind.

Die SchülerInnen der Klassen 5 werden auf die Möglichkeiten derStreitschlichtung in einem 3-stündigen Projekt „Anders streiten“  in Zusammenhang mit dem Sozialkompetenztraining während der Erprobungsstufe vorbereitet.